Shards of broken glass
Timeline - Druckversion

+- Shards of broken glass (https://sobg-rpg.de)
+-- Forum: rule the world (https://sobg-rpg.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Whistleblower (https://sobg-rpg.de/forumdisplay.php?fid=4)
+---- Forum: Timeline (https://sobg-rpg.de/forumdisplay.php?fid=13)
+---- Thema: Timeline (/showthread.php?tid=32)



Timeline - Reflection - 16.11.2020

Timeline

Die Erde


Wir befinden uns auf unserer vertrauten Erde. Alle uns bekannten Geschehnisse bis ans Ende vom Jahr 2014 werden aus unserer realen Welt übernommen. Ab dem Jahr 2015 erscheinen Portale, welche unsere bekannte Welt verändern und somit wird eine neue Geschichte geschrieben.

2015

  • Das erste Portal erscheint in L. A.; noch weiß niemand, was es damit auf sich hat.
  • Forscher und CIA versuchen die unbekannte Erscheinung zu ergründen, dabei stoßen sie auf Wesen, welche aus einer anderen Welt stammen und durch das Portal in die Stadt der Engel gelangen.
  • Die CIA versucht die unnatürliche Erscheinung zu verschleiern. Das Gebiet um das Portal wird abgesperrt. Eine neue Akte wird eröffnet und unter strengem Verschluss gearbeitet. Die Öffentlichkeit soll nichts von der Erscheinung erfahren.
  • Erste Kontakte werden zwischen Forschern der CIA und den Stranger geknüpft. Man versucht die unbekannten andersartigen Wesen für Forschungszwecke zu gewinnen. Eigene Quarantänestationen werden eröffnet; die Labore laufen auf Hochtouren.
  • Was zunächst geheim und unter Verschluss gehalten werden kann, ändert sich einige Monate später. Zwei weitere Portale erscheinen außerhalb L. A.´s. Die Bevölkerung ist verunsichert über die Erscheinungen.
  • Dem Präsidenten und dem Sprecher der CIA gelingt es die aufgebrachte Bevölkerung zu beruhigen. Die ersten Lügen über die Portale werden verbreitet, um das Chaos zu verhindern. Die Menschen wiegen sich vorerst in Sicherheit, während die Special Forces versuchen neue Besucher sofort an den Portalen abzufangen und abzuführen.

2016

  • Immer mehr Wesen treten durch die Portale in unsere Welt. Der CIA ist es nicht länger möglich die fremden Besucher zu verstecken. Die Bevölkerung gerät in Panik.
  • Der Präsident der USA verhängt den Ausnahmezustand und regt die Bevölkerung zur Ruhe an. Noch geht keine gesonderte Gefahr von den fremden Besuchern ab.
  • Erste Kontakte zwischen den Erdbewohnern und den Besuchern führen zu geteilten Meinungen. Vampire und Werwölfe, sowie andere Wesen gelten nicht länger als Legenden.
  • Skeptiker und Hassprediger sehen in den Besuchern den Einbruch einer Apokalypse. Auf den Straßen wird zu Demonstrationen aufgerufen. Fremdartige werden auf öffentlicher Straße gejagt und falsche Nachrichten über Angriffe werden verbreitet - so auch die Angst der Bevölkerung geschürt.
  • Andere Erdbewohner glauben in den Besuchern etwas Gutes zu sehen und versuchen sie zu verstecken und zu unterstützen. Die CIA gibt öffentlich in den Nachrichten bekannt, dass die Stranger gemeldet und registriert werden müssen.
  • In geheimen Laboren der CIA wird bereits an den ersten Besuchern der anderen Welten geforscht. Manche müssen für die Forschungszwecke ihr Leben geben, da versucht wird anhand der DNA und DNS Vorteile für die eigene Welt zu schaffen.

2017

  • Ende des Jahres sind bereits unzählige Wesen verzeichnet. Die meisten werden von der CIA abgefangen und in Quarantäne gebracht, anderen gelingt es sich unter die Erdlinge zu mischen. Schon bald entdecken Forscher, dass ein Pendeln zwischen den Welten möglich ist - jedoch nur zwischen den eigenen, außer jemand aus einer anderen Welt nimmt jemanden als Gast mit.
  • Immer mehr Unruhen werden auf den Straßen von L. A. verzeichnet. Die Bevölkerung ist verunsichert und fordert klare Richtlinien von der Regierung.
  • Der Präsident enthält sich weiteren Maßnahmen und fordert die Bevölkerung weiter zur Ruhe. Die Europäische Union zieht sich zu Rate zusammen, gemeinsame Strategien gegen mögliche Angriffe aus den anderen Welten werden erarbeitet.
  • Die USA sperren seine Grenzen. Menschen aus anderen Ländern ist die Einreise nicht länger gestattet, ebenso gilt selbiges für die Ausreise, was zu weiteren Anspannungen in der Bevölkerung führt.
  • Viele sehen sich in ihrer Privatsphäre eingegrenzt und fordern die Öffnung der Grenzen. Ein Schuldiger für den Zustand wird schnell gefunden, die Wesen aus der anderen Welt werden erneut an den Pranger gestellt.
  • Immer mehr Hassprediger ziehen Anhänger mit sich.
  • Korea erklärt USA als Feind und behauptet, dass die Portale und "Wesen" nichts weiter als eine neue fortgeschrittene Biowaffe sein sollen.
  • Die wirtschaftlichen Verhältnisse auf der Erde wirken angespannt. Bisher sind die einzig bekannten Portale in den USA, das größte, welches als Hauptportal angesehen wird befindet sich mitten in L. A.

2018

  • L. A. ist in zwei Lager aufgeteilt. Jene, welche die Stranger töten und am besten brennen sehen wollen und jene, welche die fremden Besucher bei sich zu Hause aufnehmen.
  • Es werden Notunterkünfte bereitgestellt, während manche Wesen unter dem Radar verschwinden und versuchen unter den Erdlingen ein normales Leben zu führen.
  • Der Präsident erklärt der Welt, dass alles in bester Ordnung sei und dass die Wesen kooperieren würden. Als Zeichen dafür präsentiert er medizinische und technische Fortschritte - welche von vielen als "Wunder" angesehen werden.
  • Das Blut von Nephilim und Vampiren wird in der Medizin eingesetzt, um Krankheiten zu heilen. In Ohren der Widersacher wird es als "Teufelszeug" angepriesen.
  • Magier und andere Wesen mit besonderen Fähigkeiten versuchen diese in die Dienste der Bevölkerung zu stellen. Andere versuchen sich weiterhin zu tarnen.
  • Die CIA forscht und experimentiert derweil weiter in verschlossenen Laboren. Die Akte X wird unter strengem Verschluss gehandhabt. Alle Beteiligten unterstehen einer strengen Schweigepflicht.
  • Der Präsident ist nicht bereit die Fortschritte mit anderen Ländern und Nationen zu teilen, weswegen es kurz vor dem Kriegszustand steht. Zum Nutzen der Allgemeinheit wird eine Amtsenthebung des Präsidenten gefordert. Die nächsten Monate sind die USA ohne eine richtige Führung.
  • Der Ex-Präsident kann die Meinung der Republikaner auch weiterhin auf seine Seite ziehen. Nach seiner Entlassung sorgt er für weitere Unruhen und stellt sich konsequent gegen die Besucher des fremden Planeten und bezeichnet sie sogar als große und nicht einzuschätzende Gefahr.

2019

  • Die USA wählen einen neuen Präsidenten. Während die Republikaner noch nach Rache für die Amtsenthebung sinnen und sich gegen die Wesen stellen, wird die Demokratin Cassandra Simmons zur neuen Präsidentin der Vereinigten Staaten gewählt und zieht in das Weiße Haus ein.
  • Das Leben auf der Erde verändert sich mehr und mehr. Die Wesen aus den anderen Welten bringen Ressourcen mit sich, welche das Leben erheblich verbessern. Fortschritte in der Technologie lassen die Meinung der Bevölkerung über die Wesen wieder ansteigen.
  • Es gibt Heilung für gewisse Krankheiten. Die medizinischen Institute verzeichnen einen Rückgang der Sterberate.
  • Die Präsidentin gibt in einer Pressekonferenz bekannt, dass es seit Jahrhunderten keinen so grandiosen Fortschritt gegeben hat. Dennoch gibt es auf den Straßen noch Selbstjustizler und Gruppen, welche versuchen gegen die Wesen vorzugehen.
  • In der Gesellschaft kehrt langsam wieder Ruhe und Ordnung ein. Besucher anderer Welten werden willkommen geheißen; im Untergrund wachsen jedoch auch die Gruppen der Skeptiker und Widersacher.
  • Mitte 2019 wird L. A. erschüttert. Bisher hatten die Wesen keine Gefahren mit sich gebracht, doch dies scheint sich mit dem Eintritt eines neuen Besuchers geändert zu haben. Der CIA gelingt es in Kooperation mit anderen Wesen den "Bösewicht", welcher zu jenem Zeitpunkt keinen Namen trägt zu inhaftieren und auszuschlachten. Doch die Sorge wächst: was, wenn noch mehr Gefahren durch die Portale zu uns auf die Erde dringen?
  • Die Länder arbeiten wieder gemeinsam Hand in Hand. Die Fortschritte werden geteilt, wenn die USA sich auch ein gewisses Privileg erhält. Der Dollarwert wächst, ebenso die Ressourcen der Vereinigten Staaten.

2020

  • Corona hatte nie eine Chance.