Shards of broken glass
Armory - Druckversion

+- Shards of broken glass (https://sobg-rpg.de)
+-- Forum: behind the scenes (https://sobg-rpg.de/forumdisplay.php?fid=17)
+--- Forum: Missing Hearts (https://sobg-rpg.de/forumdisplay.php?fid=18)
+---- Forum: Groups (https://sobg-rpg.de/forumdisplay.php?fid=22)
+---- Thema: Armory (/showthread.php?tid=943)



Armory - Gardon Merkel - 08.05.2021

ARMORY
we'll ruled the world
"Amory" ist eine Organisation, welche kurz nach der Erscheinung und Bekanntgabe der ersten Portale von einem ehemaligen Mitglied der Regierung ins Leben gerufen wurde, welcher weder mit sich noch seinem Gewissen vereinbaren konnte, dass fremde Wesen aus fremden Welten die selben Rechte haben sollen, wie die menschliche Rasse unserer Erde.

In einem alten Militärstützpunkt, welcher auf keiner Karte mehr erscheint, befindet sich das Quartier der Organisation. Unter der Führung von Bryan Palmer gelingt es Armory immer mehr Mitglieder für sich zu gewinnen und die Organisation in ihrem Tun zu stärken. Anders als die Regierung strebt die Armory die Vernichtung der Stranger an. Hierbei spielt es keine Rolle, ob diese übernatürlicher oder menschlicher Natur sind. Sie gelten gleichermaßen als Feinde. Die erbarmungslose und rabiate Jagd nach den fremden Wesen treibt die Regierung schließlich dazu die SRU ins Leben zu rufen und mit ihr eine Divison, welche sich Armory in den Weg stellen soll. An die vier Jahre später ist die Organisation vor allem durch ihre rassistischen und gewalttätigen Vorgehensweisen bekannt und bei Befürwortern für ein friedliches Zusammenleben sowie den Strangern gefürchtet. Die Mitglieder der Armory agieren im geheimen, tragen jedoch als Symbol ihrer Zugehörigkeit einen Anhänger in Form eines Wappens und zwei gekreuzten Schwertern. Es ist ihnen gelungen ein breit gefächertes Netzwerk zu schaffen und sich zu festigen. Überall auf der Welt scheint es Anhänger zu geben, doch der Hauptsitz von Armory ist nirgendwo anders als in Los Angeles verankert.
Gardon
» STRANGER »
Merkel
Von der CIA oder besser gesagt Sektor 25 als Doppelagent in das Spiel geschickt, versucht der Stranger ohne sonderbar übernatürliche Fähigkeiten sich in die Reihen von Armory einzugliedern. Nach nun langjähriger Vorarbeit ist nicht mehr gänzlich zu unterscheiden, auf welcher Seite Merkel wirklich steht, denn während sich bei Armory neue Türen öffnen, scheint die CIA ihrem Agent nicht mehr gänzlich zu vertrauen. Zu viele Verschwundene und zu viele tote Stranger, welche unter seiner Hand verzeichnet worden sind und doch lässt kein Wort und auch kein Blick in das Pokerface des Mannes ergründen, welcher vor einigen Jahren selbst durch ein Portal in Los Angeles gelandet ist, für welche Seite des inoffiziellen Gesetztes sein Herz wirklich schlägt. Vor allem seine Bindung zu der rechten Hand des Armory Bosses lässt doch kaum Luft für Zweifel, dass der Agent bereits seine Aufgabe vergessen und die Seiten gewechselt hat.
vergeben « Bill Skarsgard

Hank
» HUMAN » DER VIZE-PRÄSIDENT
Danger
An der Spitze der Armory steht das ehemalige Regierungsmitglied Bryan Palmer, welcher bereits nach seinem Ausstieg bei der Regierung den Krieg angekündigt hat. Er ist der Kopf der Organisation und ist seit der Gründung Armorys untergetaucht. Jedenfalls was die Regierung betrifft, so scheint es nämlich, als wäre Ryan Palmer nichts weiter als ein Geist. Unter ihm steht seine Rechte Hand Hank Danger, welcher die Gruppierung in Los Angeles leitet, Missionen freigibt und die Exekution der Stranger befehligt, wenn diese von keinem Nutzen mehr sind. Er war es auch, der Merkel vor dem sicheren Tod durch einen Stranger beschützt hat; das ist es zumindest, was er glaubt. Dass man den Jungen, welchen er heute als eine Art Sohn ansieht, nämlich geschickt hat um Armory zu unterwandern liegt nicht in seiner räumlichen Vorstellungskraft. Er sieht Merkel weit oben und lässt keine Chance aus, auch jegliche mögliche Zweifel auszuräumen. Hank selbst gilt als unbarmherzig und erbarmungslos, sieht er in den Strangern nämlich keine Lebewesen, welche es wert sind dieselbe Luft zu atmen wie er selbst, sondern niedere Kreaturen welche vernichtet werden müssen. Koste es was es wolle!
frei « Frank Grillo

DEVON
» HUMAN » DER CLEANER
SLATER
Slater ist der Mann für die Drecksarbeit, welcher schließlich nicht selten daran beteiligt ist, die sich häufenden Leichen verschwinden zu lassen. Was er jedoch noch lieber macht, als jene abartigen Kreaturen verschwinden zu lassen ist es sie zu jagen. Er liebt die Herausforderung und den Nervenkitzel, wenn die Angst in ihren Augen aufkeimt. Als ehemaliger Captain einer militärischen Einheit möchte er auch behaupten genau der Richtige für diesen Job zu sein. Seine Loyalität gilt Hank, allerdings hat er so seine Zweifel was Merkel angeht. Der Junge war plötzlich da und hatte sich in der Kette ziemlich weit nach oben gearbeitet, während er lediglich auf der Stelle steht. Selbst dessen Meinung scheint eine größere zu spielen als seine Eigene, was jedoch nicht bedeutet, dass er nicht auch seine Aufträge entgegennimmt. Nun, letztendlich zählt schließlich nur eins: Hauptsache ein paar dreckige "Außerirdische"-Maden weniger. Seine etwas vorlaute und sarkastische Art findet nicht bei jedem Anklang, was ihn sogar in eigenen Reihen hin und wieder anecken lässt, dabei sollte man meinen, dass sie doch alle den selben Humor teilen. Womöglich ist es der Fakt ein wenig zu aufdringlich zu sein und ein paar Gedanken zu viel auszusprechen, sogenau versteht er es nicht, doch es hindert ihn nicht daran seine Meinung kund zu tun - ganz gleich, wem er dabei auf die Füße tritt.
frei « Garrett Hedlund

GINA
» HUMAN » DIE FOLTERQUEEN
MORRISON
Die Fremden haben ihr Leben ruiniert - zumindest es ihre offizielle Aussage. Wann immer sie jemanden positiv über die Stranger reden hört, könnte sie das Kotzen kriegen und jener Person eins vor den Latz schlagen. Von wegen "kostbares Gut" und "Freunde aus anderen Welten" - die Scheißkerle sind schließlich dafür verantwortlich, dass sie nicht nur ihre Familie, sondern auch ihren Job verloren hat. Als könnten sie irgendwas besser, hatten sie sich einfach in diese Welt geschlichen und schließlich hatte sie auch noch dabei zusehen müssen wie Vampire ihre Eltern vor ihren Augen töteten. Dank Hank landete sie selbst nicht als lebendiges Buffet, ein Schicksalsschlag, welches doch alles für sie verändert hat. Keine Gnade. Ein Satz, welcher sich in ihren Verstand gebohrt hat. Die anderen gehörten nicht hierher. Sie waren keine Menschen, ganz gleich was sie vorgaben zu sein und sie würden das Gleichgewicht der Erde noch weiter durcheinander bringen. Als es hieß, sie bekäme einen neuen Job bei welchem sie Stranger auch noch foltern durfte um an Informationen zu gelangen zögerte sie nicht. Als ehemaliges FBI Mitglied weiß sie sehr wohl, welche Fakten in dieser Welt noch eine Rolle spielen und ebenso, wie man hart anpackt und nicht auf die Gestalt einer Frau reduziert wird. Dennoch ist sie oftmals von ihrer Wut geblendet und schießt über ihr Ziel hinaus. Sich selbst in Gefahr begebend, scheint sie schon längst die Furcht vor dem Tod verloren zu haben und wenn sie ehrlich zu sich selbst ist, so hat Merkel ihr wohl schon einige Male ihren Arsch davor bewahrt draufzugehen.
frei « Katie Cassidy

TRACY
» HUMAN » DER LOCKVOGEL
FOX
Etwas was nicht von dieser Welt ist, kann einfach nicht gut sein. Zugegeben, sie hatte ihre Zweifel was die Menschen anbelangte, scheint ihr Hass sich doch vorwiegend gegen die Übernatürlichen zu richten. Jene Kreaturen, welche nichts weiter sein sollten als blühende Fantasie, welche ihren Ursprung in Büchern und Fernsehen fanden. Ihre erste Begegnung hatte Fox vor vier Jahren und wurde zwei Jahre später ein Mitglied der Armory. Womöglich auch, weil ihre Familie zu den Mitgliedern gehört, welche sich von Anbeginn auf die Seite von Palmer geschlagen haben. Ihr teilweise unschuldiges Aussehen ist vorteilhaft, vor allem dann, wenn sie als Lockvogel die Stranger aus ihren Verstecken lockt, damit ihre Truppe sie schnappen kann. Ein Job, welchen sie mit vergnügen annimmt und das wohl aus einem ganz eigenen Grund. Fast zwei Jahre hat ein dreckiger Blutsauger sie eingesperrt und sie als Blutpüppchen benutzt. Eine Sache, welche sie nicht einfach so über sich ergehen lassen und Rache geschworen hat - das nicht nur an den Vampiren. An ihnen allen; denn sie sind es nicht wert leben zu dürfen und ebenso wenig einen Fuß in diese Welt zu setzen. Außerdem, hat jeder schließlich seine eigene Welt, sie brauchen ja nur wieder dort hin zu verschwinden, dann würde dieser hässliche Krieg auch endlich enden. Fox und Merkel verbindet eine merkwürdige Freundschaft, welche wohl daraus besteht sich das Leben gegenseitig schwer zu machen und sich zu messen. Ein kleiner Wettkampf untereinander, doch kommt es hart auf hart, so herrscht gegenseitiger Verlass.
frei « Emma Stone

Die oben genannten Mitglieder sind lediglich Vorschläge, welche sich bei Armory einreihen können. Gesucht sind auch weitere Mitglieder, welche durch ihre Abneigung gegenüber den fremden Besuchern aus anderen Welten gleitet sind und ihnen den Tod an den Hals wünschen. Vielleicht einfach nur, weil sie glauben, dass diese Wesen schuld an der derzeitigen Lage sind oder aber, sie haben durch jene Wesen selbst etwas verloren, was sie dazu bewegt hat aus Trauer und Leid jenen Schritt zu gehen sich einer Organisation anzuschließend, welche ihre Welt wieder säubern soll.

Eigene Vorschläge und Ideen sind gerngesehen, neue Mitglieder werden mit offenen Armen in Empfang genommen. Da Armory gerade jetzt dabei ist ihre Reihen zu stärken, bietet sich ein guter Einstieg, um direkt in die Vollen zu Gehen. Gemeinsames planen, organisieren und selbstverständlich die Eindringlinge zu vernichten und mit ihnen im besten Fall die Portale steht natürlich ganz oben auf der Liste!



RE: Armory - Gast - 01.01.2022

Hallöchen.
Ich bin schlussendlich an diesem Gesuch hängen geblieben (war wirklich nicht leicht) und hätte einfach direkt mal eine Frage: Wäre ein eigener Charakter für das Gesuch möglich, der selbst auch ein Stranger ist und aus einem Fandom kommt?
Es ginge mir hierbei um Andromache of Scythia (Andy) aus The Old Guard, die durch die Armory vielleicht jemanden Bestimmtes versucht zu finden - mit der möglichen Aussicht bzw dem Plottwist, dass sie Membern in den Rücken fällt bzw. auffliegt, dass sie kein Mensch im herkömmlichen Sinne ist und auch nicht von "dieser" Erde stammt.
Ich bin gespannt auf die Antwort und akzeptiere natürlich auch ein Nein :D Bzw wären Vorschläge zur besseren Umsetzung auch sehr gern gesehen :3
LG
Juni


RE: Armory - Gabriel Danvers - 01.01.2022

Guten Morgen Juni Heart

Ein frohes neues Jahr wünsche ich dir Love

Natürlich ist es möglich die gute Andy zu spielen. Ich selbst hatte vor einigen Monaten noch Joe gespielt. Und Nikki gab es hier auch schon xD
Also ich würde sagen, melde die gute Andy an. Denn es ist kein Problem, dass hier Unsterbliche herumlaufen Smile

Ich persönlich würde mich auf Andy freuen Love

LG

Sunny


RE: Armory - Gast - 01.01.2022

Oh ein frohes neues Jahr wünsche ich natürlich auch :D

Ach wie cool. Das freut mich total :3
Also ginge das mit dem Gesuch hier auch konform? Oder gibt es da Schwierigkeiten?

Und was ich bisher noch nicht gefunden habe: Habt ihr einen Discord-Server?

Liebste Grüße


RE: Armory - Gabriel Danvers - 01.01.2022

Hey

Natürlich kannst du Andy mit diesem Gesuch verbinden. Gardon Merkel ist ja auch ein Stranger. :) Also es gibt keine Schwierigkeiten.
Wie gesagt der Stecki wird ja kontrolliert und sollte es da was geben, werden wir schon schreien Smile

Nein einen Discord Server haben wir nicht

LG


RE: Armory - Gast - 01.01.2022

Alles klar, vielen Dank :)


RE: Armory - Dean Taylor - 01.01.2022

HeyLove
nur ein kurzer Einwurf von meiner Seite. Ich weiß jetzt auswendig nicht, welchen Chara du im Kopf hast, aber wichtig wäre es, dass die hohen Tiere nicht wissen das es ein Stranger ist. (Merkel z. B. schon), der rekrutiert absichtlich auch Stranger, um Armory ein wenig zu unterwandern, weil er andere Pläne hat Smile wenn dein Chara Fähigkeiten haben sollte, dann kann man natürlich gucken, ob sie von Amory erstmal von Vorteil wären und sie ihn deswegen in ihren Reihen dulden. Nur so für den Background Heart